Nicht Softie, nicht Politiker

Eingetragen bei: Artikel, Bibel & Spiritualität | 0
Original-Artikel als PDF herunterladen

Guido Baltes lebt neuerdings in Israel – und schon länger mit jesus. Denn der hat nicht nur klug daher geredet, sondern mehr verändert als jeder andere. Wie? Seine Power war nicht von dieser Welt…

Ich kann mich genau an den Moment erinnern, als ich als Teenager zum ersten mal die Bergpredigt las, denn ich war schwer beeindruckt. Ich hatte keinen bezug zur Kirche und nie viel Ahnung von christlichen Lehren. Aber hier war ein mann mit gant anderen Vorstellungen von wichtig und unwichtig, gut und böse, reich und arm, als ich bisher so kannte. Hätte ich seine Vorschläge für ein gelungenes Leben ernst genommen, wäre mein leben gleich vällig auf den kopf gestellt gewesen. Das ging dann viel langsamer, aber die Entscheidung, die ich damals traf, habe ich keine Minute bereut.

Meine Faszination für jesus ist nie gewichen und wuchs noch, als ich ins Land kam, in dem jesus lebte. Zuerst für ein jahr, dann immer wieder, und jetzt werde ich hoffentlich sogar mehrere Jahre hier wohnen. Irgendjemand hat dieses Land mal als das „fünfte Evangelium“ bezeichnet, weil es genausoviel von Jesus erzählt, wie die vier auf Papier in der Bibel.Und je länger ich hier lebe, desto besser lerne ich auch den Mann aus Gäliläa kennen.


Quelle: Wer war der Mann aus Israel? – TeensMag 1/2004, S. 12-13 (427 kB)

(Original-Artikel hier als PDF herunterladen).

Hinterlasse einen Kommentar