„Von Lust und Last des Evangeliums“

Eingetragen bei: Podcast, Predigten | 0

Das griechische Wort „Evangelium“ bedeutet übersetzt „gute Neuigkeiten“. Das Evangelium sollte also eigentlich Anlass zur Freude sein und es sollte eine Freude sein, es weiterzusagen. Dennoch gibt es auch unter Christen viele Vorbehalte gegen das Evangelium: Das englische Wort „evangelical“, das übersetzt so viel heißt wie \“Evangeliumsorientiert\“, ist für viele so etwas wie ein Schimpfwort geworden. Der Spiegel warnte jüngst in einem ausführlichen Artikel vor der Bewegung der „Evangelikalen“, die eine Gefahr für die deutsche Demokratie darstellten.

Aber was ist eigentlich so anstössig am Evangelium? Welche Hindernisse tragen heute dazu bei, dass Menschen dem Evangelium skeptisch gegenüber stehen oder es nur ungern weitersagen? Diesen Fragen geht ein Predigt nach, die Guido am 01.06.2008 in der Erlöserkirche in Jerusalem gehalten hat.

Hinterlasse einen Kommentar