Pesach: Der Weg in die Freiheit – Fortsetzung (Jesus und die jüdischen Feste, Teil 2.2)

Eingetragen bei: Jesus und die jüdischen Feste, Video | 0

(Fortsetzung) Am Passafest (hebr. Pesach) feiert das Volk Israel die Befreiiung aus der Sklaverei in Ägypten, und zugleich den Ausblick auf die endgültige Erlösung durch den Messias. Im Neuen Testament spielt das Passafest eine endscheidende Rolle, denn an diesem Fest stirbt Jesus am Kreuz. Welcher Zusammenhang besteht zwischen beiden Ereignissen, und warum feiern Christen an Pesach ihr Osterfest?

Teil 2 einer Seminarreihe über die jüdischen Feste und das Neue Testament (Kloster Triefenstein, 2.-4.3.2018): „Der Katechismus der Juden ist ihr Kalender“ (Samson Raphael Hirsch). Die jüdischen Feste und Feiertage spielen eine wichtige Rolle im Leben Jesu: Sie bilden den theologischen Rahmen, in den Jesus seine Botschaft kleidet. Nur wenn wir die jüdischen Feiertage und ihre Botschaft verstehen, können wir auch die Botschaft Jesu verstehen.

Ein begleitendes Handout kann hier heruntergeladen werden. Eine Audiodatei (ohne Bild) gibt es hier.

Hinterlasse einen Kommentar