Septuaginta (LXX)

Veröffentlicht in: Texte aus der Zeit Jesu | 0
Septuaginta (griechische Übersetzung des AT): Parallel Hebräisch-Griechisch-Deutsch
Septuaginta: Standardausgabe der Deutschen Bibelgesellschaft
Septuaginta: Englische Übersetzung von C.L. Brenton (1851)
Septuaginta: Englische Übersetzung der NETS (2007)Anmerkung:
Auch die im Bereich „Die Bibel: Urtext und Übersetzungen“ verlinkten Online-Bibeln bieten den vollständigen griechischen Text der Septuaginta. Manche deutsche und englische Standard-Bibelausgaben (z.B. Einheitsübersetzung, KJV, RSV) enthalten zudem Übersetzungen derjenigen Teile der Septuaginta, die sich nicht in der hebräischen Bibel finden (sog. „Apokryphen“ oder „deuterokanonische Schriften“). Die übrigen Teile des Alten Testaments sind dort jedoch aus dem Hebräischen, nicht aus dem Griechischen übersetzt.Die folgenden Schriften finden sich zwar im griechischen Text der Septuaginta, aber nicht in der lateinischen Vulgata-Ausgabe von 1546. Daher  sind sie nicht in allen  deutschen und englischen Ausgaben der „Apokryphen“ enthalten. Deutsche Übersetzungen finden sich jedoch unter den angegebenen Links:
Das 3. Buch der Makkabäer: Deutsche Übersetzung von E. Kautzsch 1900
Das 4. Buch der Makkabäer: Deutsche Übersetzung von A. Deißmann 1900
Das 3. Buch Esra: Deutsche Übersetzung von H. Guthe 1900

Das Gebet des Manasse: Deutsche Übersetzung nach P. Rießler 1928

Englische Übersetzungen dieser Bücher finden finden sich in den Standard-Ausgaben der englischen Septuaginta:

Septuaginta: Englische Übersetzung von C.L. Brenton (1851)
Septuaginta: Englische Übersetzung der NETS (2007)

Eine hebräische Originalschrift des Buches „Jesus Sirach“ aus der Septuaginta wurde Ende des 19. Jahrhunderts in einer Synagoge in Kairo gefunden. Hebräischer Text, Englische und deutsche Übersetzung finden sich hier:

Ben Sira: Hebräischer Text nach der Handschrift aus der Geniza von Kairo  nach Taylor/Schechter 1899
Ben Sira: Hebräischer Text nach allen erhaltenen Handschriften (Kairo, Masada u.a.) nach Beentjes 1997
Ben Sira: Deutsche Übersetzung auf Grundlage des hebräischen und griechiscchen Textes nach Peters 1913
Ben Sira: Englische Übersetzung der Handschrift aus der Geniza von Kairo nach Taylor/Schechter 1899

Schreibe eine Antwort